Freitag, 23. November 2012

Nähmarathon Teil 1

 Wie am Mittwoch angekündigt, werde ich mich an diesem Wochenende meiner Herbst/Winter Garderobe annehmen. Die Schnittmuster habe ich alle am Mittwoch schon ausgerädelt und ausgeschnitten und auch schon angefangen Stoff zuzuschneiden. Den restlichen Stoff habe ich heute noch zugeschnitten. Ich konnte mich zum Teil nicht gut entscheiden, welchen Stoff ich für ein paar der Schnittmuster nehme, aber ich bin jetzt erstmal zufrieden mit meiner Wahl.

Diesen Stoff habe ich jetzt einige Monate angehimmelt und habe mich wirklich überwinden müssen, ein Stück davon abzuschneiden. Aber Juchhu, jetzt freue ich mich schon drauf, ihn zu vernähen.








Wenn man wie ich ein bissel geizig ist und sich nicht vor ein bissel Fleißarbeit scheut, kann man sein Schrägband auch selbst herstellen. Im Grunde hat es auch gar nicht so lange gedauert. Allerdings habe ich auch nur einen Teil der vorgeschnittenen Streifen gebügelt. Ich dachte, mehr brauche ich doch auch erstmal gar nicht ;-)


Dies ist ein wirklich großer Haufen ausgeschnittener Stoff. Ein wenig Arbeit wird noch sein, alle Abnäher zu markieren, aber das mache ich zeitnah vorm Vernähen, damit die Zaubertinte nicht schon vorher verschwindet. Jetzt kann es erstmal losgehen.







Als erstes werde ich den Tweedrock nähen, da ich ihn dringend in meiner Garderobe brauche.
Womit ich dann weiter mache, weiß ich noch nicht genau, da lasse ich mich dann morgen von meinem Gefühl leiten.


Geplant sind erstmal noch ein Basic Longsleeve, ein von Frau Knopf inspiriertes Kleid, ein Winterkleid und eine Retrobluse im Marinestil. Aber lasst euch noch ein bissel überraschen...

Kommentare:

  1. So ein schöner zugeschnittener Stapel, bereit zum Nähen - da hätte ich ja auch Lust drauf. Das Schnittekopieren ist nämlich auch nicht meine Lieblingsarbeit. Ich bin gespannt, wie weit du an diesem wochenende kommst und was das alles genau wird!

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, da hast du aber ganz schön was geschafft! Ich vermute mal aus einiger dieser Schnittteile wird ein Kleid aus der vorletzten Nähmode?! Ich bin neugierig und wünsch dir viel Spaß beim vernähen.

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich toll an! Auf die Retrobluse im Marinestil bin ich besonders gespannt ;) Ich hab hier noch ein Kleid mit Bubikragen auch aus dem Stoff nur rot liegen, irgendwie komme ich nicht zum Nähen *seufz*

    Die Shirts sind leider schon geupcycelt, ein Shirt für die Räubertochter und ein Häkelkorb wurden draus. Schade schade.

    Was ich neulich bei meiner Bloghusche ganz vergessen hab: Ich mag deinen Stil und deine Konsumkritik. Das ist schön zu lesen, mach weiter so!

    An die Nadel fertig los :)

    Liebe Grüße,
    Steffi

    PS: Den Burda-Schnitt müsstest du eigentlich auch als Einzelschnitt-Download bekommen, ansonsten kann ich dir die Zeitschrift auch schicken...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.