Sonntag, 17. März 2013

Tierquälerei Teil 1

Ich möchte mal zu einem Thema kommen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt und bei dem meiner Meinung nach viel zu wenig Transparenz herrscht. Es geht um Tierquälerei.
Ich finde es immer wieder erstaunlich, in welchen Ausmaßen Menschen finden Lebewesen behandeln zu dürfen. Der Mensch als Krone der Schöpfung darf alle anderen niederen Wesen zu seinem Vorteil versklaven, quälen und töten wie es ihm beliebt. Das klingt jetzt hart, aber so ist es.

Ich bin keine Fachfrau, aber ich habe im Laufe meines Lebens viele Informationen zusammen gesammelt und denke, dass ich ein paar Informationen weitergeben kann, die die/der eine oder andere noch nicht wusste. Ich ordne das Große Thema der Tierquälerei in mehrere Punkte ein. Eines, das schon oft, aber trotzdem zu selten durch die Medien gewandert ist folgendes:

1. Tierversuche

Die meisten Menschen wissen mittlerweile, dass Medikamente und viele Kosmetika an Tieren getestet werden. Es gibt sogar Gesetze, die besagen, ein Medikament darf erst auf den Markt, nachdem es ausgiebig an Tieren getestet wurde. Das ist absurd, wenn man bedenkt, dass Tiere völlig anders auf Inhaltsstoffe reagieren können als Menschen. Das kann dann auch sehr gefährlich werden. Was einer Ratte nichts ausmacht kann für einen Menschen tödlich sein.
Schon seit 1998 sind Tierversuche für Kosmetik- und Toilettenartikel in Deutschland verboten. Das heißt aber nicht, dass sämtliche Produkte tierversuchsfrei sind, denn das Gestz gilt nur für Produkte, die in Deutschland hergestellt werden. Auch die EU-Kosmetikrichtlinie von 2009, die ein teilweises Verkaufsverbot von Kosmetikprodukten vorschreibt, schließt leider nicht alle fiesen Versuche aus. Zum Glück gibt es ja Peta und haufenweise Listen von Produkten, die ohne Tierversuche hergestellt wurden. So kann jede/r Produkte für sich finden, die ohne Quälerei hergestellt wurden. Und das ist nicht so kompliziert wie Veganismus. Man muss sich nicht immer sämtliche Inhaltsstoffe durchlesen und hat dann einen Knoten im Kopf. Es gibt auch haufenweise Firmen, die schon immer auf Tierversuche verzichtet haben und sogar nachhaltig handeln. wusstet ihr z.B. dass CD nicht nur tierversuchsfrei, sondern auch vegan ist? Das hat mir bei der Suche nach einem Deo, dass nicht nur nett ist, sondern auch wirkt sehr geholfen. Oder dass Paul Mitchell für die Firmenpolitik einen Peta Award bekommen hat? Es ist nämlich so, dass China für jedes Produkt, dass auf den chinesischen Markt geworfen werden soll, extra nochmal Tierversuche fordert. Da hat Paul Mitchell gesagt, dann gibt es eben keine PM Produkte in China. Andere Firmen wie Wella oder Loreal würden drauf scheißen, denke ich.
Gerade habe ich erfahren, dass es ein brandneues Gesetz gibt. Seit dem 11. März 2013 darf keine neu in Tierversuchen getestete Kosmetik in die EU importiert und hier verkauft werden. Hurra! Immerhin etwas. Ich würde aber nach wie vor empfehlen, sich eine Positiv-Liste auszudrucken und in die Handtasche zu stecken. Dann hat man sie im Zweifel immer dabei.

Was viele Tierliebhaber nicht wissen und ich besonders absurd finde ist, dass viele und besonders die bekanntesten Tierfuttermittelhersteller krasse Versuche an Tieren vornehmen, um Wirkung und Verträglichkeit zu testen. Es ist nämlich so, dass sie ganz viel Rotz da reinschütten und dann testen müssen, ob die Tiere das vertragen. Das gilt nicht nur für Nutztiere, sondern auch für Hunde und Katzen usw.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mensch, der seinen Hund liebt, möchte, dass ein süßer kleiner Beagle in einem Versuchslabor aufgeschnitten wird und dann ohne die Wunde verschlossen zu bekommen in einem kleinen Käfig mit Metallgitterboden mit Schmerzen aufwacht und sich weder groß bewegen kann, weil das Gitter an den Pfoten schmerzt, noch bellen kann, weil die Stimmbänder durchgeschnitten wurden. Ähnliches gilt für Katzen.

Ich möchte wirklich allen Haustierbesitzern ans Herz legen, sich über tierversuchsfreies Futter zu informieren. Es gibt haufenweise gutes gesundes Zeug, das auch nicht teuer ist.

Tierfutter
Gutes
Böses

Kosmetika
Gute, liebe, nette Kosmetik
schwarze und weiße Liste

Interessante Webseiten zum Thema
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/
http://www.stoptierversuche.de/
http://www.iamsgrausam.de/
http://www.tierschutzbund.de/
http://www.peta.de/
http://www.veganblog.de/schlagwort/tierversuche/

Wer Horrorfilme mag und/oder Grausamkeiten ab kann, könnte sich auch folgende Videos anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=g1hpI6V19rY
http://www.youtube.com/watch?v=wJrIT_G_QA0
http://www.youtube.com/watch?v=46Gp7A4AMNE
Das sind nur Beispiele. Es gibt noch viel mehr Videos zum Thema.

Kommentare:

  1. Danke für deinen Artikel.
    Punkt.

    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  2. Weia, das mit dem Tierfutter wusste ich bisher nicht. Das sind ja alle großen Konzerne mit den bekannten Marken, die auf der verlinkten Liste auftauchen. Danke für die gesammelte Info.

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Tierfutter istmir auch völlig neu. Danke für die Infos!
    Mir geht es ja so, dass ich das alles gar nicht wissen will. Ich hab Fleisch essen nicht gelesen, nur drüber gelesen, was mir schon völlig gereich that. und den Film "Unter Menschen", in dem es um 40 Menschenaffen geht, die jahrzehntelang (!) für medizinische Versuche missbraucht wurden, kann ich mir wohl auch nicht ansehen. Schaust Du ihn dir an?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich kann das nicht. Ich halte immer so 10 Sekunden Video aus und dann krampft sich alles in mir zusammen. Ich kann das nicht mit ansehen wie die armen Tiere so leiden. Umso weniger kann ich die Menschen verstehen, die das auch noch ausführen...

      Löschen
  4. Vielen Dank für die Informationen! Gerade das mit dem Tierfutter war mir nicht bekannt. Ich möchte mir demnächst einen Hamster anschaffen und der bekommt dann nur "gutes" Futter.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo vielen dank für diesen Artikel! Die Menschen sollten endlich mal alle damit konfrontiert werden, so dass keiner mehr ein Auge zudrücken kann!!! Dass sollte passieren, vielleicht wachen dann endloich noch mehr Menschen auf. Die Welt heutzutage ist wirklich grausam...

    PS: Auch KFC quält Tiere

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.