Freitag, 7. November 2014

Gut behütet im Stoffwechsel Proberock


Beim Nähkränzchen letzten Sonntag habe ich den Stefan Schneider Rock Schnitt aus der Burda 08/2005, die mir meine Stoffwechsel-Patin netterweise mitgeschickt hat, genäht. Leider bin ich nicht besonders weit gekommen, da ich ein Teil des Futters total verzogen zugeschnitten hatte. Komisch, weil ich den Futterstoff bei jedem Teil wieder gerade gezuppelt hatte, dachte ich zumindest.


Da der Rock aber weder besonders schwer, noch zeitaufwändig zu nähen ist, habe ich ihn Zuhause fertig genäht und schon ein paar Mal getragen diese Woche. Ich hatte für den MMM Fotos gemacht, bin aber aufgrund dringender Formatierung meiner Festplatten und Installierung eines neuen Betriebssystems noch nicht dazu gekommen, sie zu posten.


Mittlerweile hat der Rock auch noch Taschen bekommen, weil ohne Taschen geht ja gar nicht. Diese hätte ich gern noch gezeigt, aber der Kamera-Akku ist gerade leer.

Den Stoff habe ich vom Maybachufer. Es ist ein toller schwerer Wollstoff mit einer besonderen Webart mit diagonalen Streifen in rostorangerot. Der Stoff wirkt ein bisschen wie gestrickt, ist aber nur wenig elastisch. Wirklich toll. Da er beim Bügeln ordentlich nach Schaf riecht, gehe ich mal davon aus, dass wenig bis gar keine Kunstfaser enthalten ist.


Auch der Schnitt ist toll, aber ich werde ihn nicht für den Stoffwechselstoff nehmen. Irgendwie gefallen mir Röcke mit Bund an mir besser. Ich schätze, das liegt daran, dass ein Bund optisch meine nicht vorhandene Taille besser formt. Deshalb werde ich den ebenfalls mit geschickten Hollyburn Schnitt als nächstes ausprobieren.


Den Hut habe ich gehäkelt. Es handelt sich um ultradicke Schurwolle mit 5er oder 6er Nadeln gehäkelt und mit ebenfalls gehäkelter Deko verziert. Die Jacke ist meine Miette aus Drops Big Merino in Waldgrün, die habe ich ja schon des öfteren gezeigt.

Kommentare:

  1. Schöner Rock und auch noch orange! Aber das mit dem Bund stimmt. Ich trage solche Röcke entweder mit breitem Gürtel oder mit einem kurzen Oberteil, dass Knapp oben über dem Rock abschließt. Den Hut finde ich ganz entzückend!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mit Gürtel habe ich auch probiert. Vielleicht war er nicht breit genug.
    Dankeschön :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. So hübsch siehst du aus! Der Rock ist toll, ich mag die knallige Farbe in der nebligen Novemberzeit. Die Jacke gefällt mir auch sehr. Ich sollte endlich all meine begonnenen Sachen fertigstricken...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.