Sonntag, 22. Juni 2014

Badenixen Sew Along - Fortschritt




Ich hab jetzt alles da und könnte anfangen. Puh, das ist ja flutschig. Gibt es schon irgendwelche Tipps zur Verabeitung? Welche Größe soll ich wohl wählen? Ich habe schon angefangen und bereits folgende Erfahrung mit dem Schnitt/Stoff gemacht. Brauche ich spezielle Nadeln/Garn? Ich steige jetzt noch schnell ein. usw.



Guten Morgen, Ihr Lieben.

Ich habe bisher noch gar nicht angefangen, da ich am Freitag erst meinen Oberstoff bekam und Futter sowie Zubehör am Freitag erst aus Wien versendet wurde. Hättet ihr gedacht, dass eine Banküberweisung nach Österreich 5 Tage dauert? Ich nicht.


Damit ihr die ersten Beiträge schon verlinken könnt (und ich dadurch mit aus euren Erfahrungen schöpfen kann) wird der heutige Beitrag live vom Nähtisch gesendet.

Mein heutiges Ziel:

Probeoberteil aus Jersey 1
Probeoberteil aus Jersey 2
Hose aus Oberstoff nähen
Probeunterteil 2 aus Jersey

Je nachdem wie gut ich vorankomme, werde ich alle Probeteile schon aus fertigem Stoff zuschneiden und vorbereiten, so dass die Woche über noch Futter und Gummi dran genäht werden kann.


Eine Probehose habe ich schon aus (hässlichem) Microfaserversey genäht. Sie gefällt mir gut und wird bereits als Unterhose verwendet. Bevor ich jedoch den schönen Chevron Badestoff anschneide, werde ich noch 1-2 weitere Unterhosen aus schwarzem Unterwäschestoff, der aber irgendwie auch verdächtig nach Badestoff aussieht und sich anfühlt, nähen, um ein wenig mehr Übung zu bekommen. Ich hatte damals bei der Geschäftsauflösung von Elingeria, dem Onlineshop für Wäschestoffe ein wenig zugeschlagen, aber noch nichts davon angeschnitten. (Der blau-rosa-karierte war eine Beigabe, den hätte ich mir nicht ausgesucht).

Ich frühstücke jetzt erstmal und dann gehts los.


Ich habe mir meinen Triangelbikini mal genauer angeschaut und denke, das der jedenfalls ultra-leicht wird, da zwei Schnitteile mit unten einem Tunnel, an den Seiten Gummi und oben einem angenähten Band. Der Futterstoff ist an einer Stelle nicht mit dem Rand verbunden, so dass man dort die Schaumgummieinlage reinschieben kann. Easy. Die Frage ist nur, woraus besteht das Band? Auch einfach aus dem Badestoff? Oder nimmt man dafür Falzgummi?

Inzwischen habe ich eine Hose aus schwarzem Lycra-Jersey zugeschnitten und ein par Nähte gemacht. Die Flutschigkeit geht mir auf die Nerven und am Anfang wird ab und zu der Stoff gefressen. Ich bekam neulich den Tipp, die Naht mit einem Stückchen Baumwollstoff zu beginnen, aber wie nähe ich das ohne den Baumwollstoff am Jersey festzunähen?

Schlüpfer ist fertig. Ich überlege, die Bikini Hose ein klein bisschen größer und vor allem hinten höher zuzuschneiden.

Ob ich jetzt mal das Bikini Oberteil ausprobiere? Ach, nee, ich habe gerade gesehen, dass man dafür Miederstäbchenband benötigt. Das besitze ich nicht.

Ich gehe jetzt erstmal eine Runde nach draußen. Es hat aufgehört zu regnen.

Ich habe inzwischen nach Vorlage meines gepunkteten Bikini Tops eines in klassischen schwarz zugeschnitten und zu 3/4 fertig genäht. Jetzt gibt es Essen und ich höre auf. Heute ist nicht mein Tag. Kopfweh nimmt mir den Spaß und den soll Nähen ja machen, nicht wahr. Also Schluss für heute.


Hier meine Regeln nochmal:

1. Genäht werden Kleidungsstücke, mit denen wir schwimmen/baden gehen.
2. Zusätzlich darf richtig auf die Kacke gehauen werden und ihr dürft Kleider, Strandanzüge, Badetücher, Kopfbedeckungen, Strandtaschen, Sandalen und alles was man so zum Baden braucht nähen und zeigen.

3. Das Linktool lasse ich eine Woche offen, im ersten Fall vielleicht sogar auch bis zum Folgetermin.

4. Verlinken darf sich jede*, die sich an Regel 1. hält und einen Backlink zum jeweiligen Post einbaut. (Das ist mir sehr wichtig, damit in Zukunft nicht die Leute einfach auf meinem Blog landen, wenn sie auf euren Link gehen sondern zur Linksammlung mit den anderen kommen, da sie ja wahrscheinlich an den Erfahrungen interessiert sind und nicht an meinem aktuellen Post. Genauso möchte ich, dass ihr immer den Link zu eurem Post einfügt und nicht zu eurem Blog. Sonst ist das ein ewiges Gesuche, wenn jemand in ein paar Monaten Interesse an eurem Post hat.) Andere werden rigoros und vielleicht sogar kommentarlos gelöscht. da kenn ich nix.

5. Niemand muss das fertige Werk an sich selbst präsentieren. Bügelfotos oder einfach hinlegen reicht völlig aus. Ich freue mich aber sehr über angezogene Stücke, da man den Schnitt dann besser für sich bewerten kann.


*Ich verwende hier das generische Femininum. Männer dürfen sich gern mitgemeint fühlen.

Und jetzt seid ihr dran. Ich bin schon gespannt auf eure Beiträge.


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ja, mit leerem Magen geht nichts. Ich wünsche dir guten Appetitt und schaue später wieder bei dir vorbei.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. moin moin, du bist ja schon fleißig dabei! das mit dem stoff fressen kenne ich nur zu gut. ich nehm jetzt immer so ein kleines stückchen stoff vorneweg und als abschluss am ende. da ergibt sich immer eine kleine lücke beim nähen, so dass das läppchen gut abzuschneiden ist. das läppchen soll nicht am stoff festgenäht werden, sondern verhindert, dass sich am anfang etwas verknuddelt. ich hatte gerade darüber was gelesen, finde jetzt aber den blog nicht mehr

    lg birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in der Theorie dachte ich mir das schon. Ich kriege nur meinen Flutschstoff nicht gut hinter das BW-Fleckchen unter das Füßchen gelegt. Befürchte auch, dass der Stoff trotzdem gefressen wird. Aber weiter vorn ansetzen und zurücknähen hat bisher auch ok geklappt.
      Danke für den Tipp. LG

      Löschen
  3. Ja ja Österreich IST gaaanz weit weg! Meine Bestellung ist wohl auch Freitag versandt, ich habe den Schnitt abgenommen und hoffe nächste mit bombshell zu beginnen!?
    Ich finde deine Hosen superbrillen, das wäre auch was für mich!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  4. Schönen Stoff hast du und die Hosen sehen schon mal klasse aus.
    Also bei meinem Bikinioberteil besteht das Band aus dem Badestoff (klar:) und dem Badegummi. Das Gummi wird auf den Stoffstreifen genäht, eingeklappt und dann gesteppt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir Freitag was stretchig-flutschiges vom Markt zum Ausprobieren gekauft. Ich hoffe, die Lieferung aus Österreich kommt bald!
    Statt Miederstäbchen kann man übrigens auch dicke Kabelbinder nehmen!
    Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Kabelbindern habe ich bei einem Kleid auch schon gemacht. Aber bei einem Bikini denke ich, dass es dann besser ist, man nimmt Miederband zum Aufnähen oder Bügelband, wo man den Kabelbinder dann reinstecken kann. Habe ich beides nicht da.
      Voll doof, dass die Bestellung so lange dauert. Hätte ich das mal eher gewusst...
      LG

      Löschen
    2. kabelbinder, wie cool ist das denn!

      Löschen
  6. Du warst ja heute schon ganz schön fleißig! Da ist ja schon einiges passiert. Ich hoffe, die Kopfschmerzen sind mittlerweile wieder weg! Gute Besserung!

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lotti,

    ich hoffe Deinem Kopf geht es wieder besser! Ich hatte am Wochenende auch mit Kopfweh zu kämpfen! Deine Stoffe gefallen mir auch sehr gut!
    Weiterhin viel Erfolg und Danke für Deine tolle Organisation ;-)!
    liebe Grüße Isa

    AntwortenLöschen
  8. Danke, für die lieben Wünsche! :-) Heute geht es schon besser.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.