Montag, 5. August 2013

Blümchen Finale bei Frau Crafteln

Auf den allerletzten Drücker reihe ich mich noch ein.

Wo fange ich an? Dieses hier kennt ihr ja bereits von hier.


Große Pläne hatte ich für den Blümchen-Monat, da ich Stoffe mit Blümchen eh sehr gerne mag. In meiner Gedankenwelt malte ich mir verschiedenste Kleider und Blusen aus, die ich nähen möchte. Leider haperte es an der Realität.

Eine Zeit lang saß ich in einem völligen Tief der Nähunlustigkeit. Ich war komplett demotiviert. Sachen, die ich schon angefangen hatte, mochte ich nicht zu Ende nähen und wieder andere scheiterten am Kopieren eines Schnittes. Bei anderen gefiel mir die Passform nicht und ändern hatte ich keine Lust. Ich habe also so 2 oder 3 UfO´s fabriziert und nicht wirklich was fertig gemacht.

Dann hatten wir Nähkränzchen und ich schnitt hoch motiviert ein Kleid aus diesem Stoff zu.


So ein Nähkränzchen ist ja immer hoch motivierend. Kann ja gar nicht anders, wenn die anderen Nähnerds auch alle am Nähen sind. Es gibt kaum Ereignisse, die mir mehr Spaß machen, vor allem natürlich, wenn es dann auch noch so ein großartiges Grillfest mit Familie im Anschluss gibt. Hier möchte ich auch mal ein großes Lob und vielen Dank an Herrn Nahtzugabe für das leckerste Lammkotelett ever loswerden!

Leider wurde ich aufgrund von Passformmängeln und mehrmaligem Auftrennen während des Kränzchens nicht fertig. Dann sank die Motivation wieder. Ich dachte mir dann: "Wenn ich eh nur UfOs produziere, kann ich auch genauso gut mal Sachen aus meiner UfO-Kiste fertig machen." Wenn ich  mich aufraffe und Dinge mache, die ich länger vor mir hergeschoben habe, bis sie fast in Vergessenheit gerieten, verschafft es mir nahezu Höhenflüge, wenn ich mich an sie begebe. Wenn ich dann auch noch feststelle, dass es dann auf einmal ganz schnell geht bis zur Fertigstellung, ist das ein berauschendes Gefühl. In diesem Zusammenhang habe ich zwei Röcke fertig genäht, die über ein Jahr in der Kiste lagen.


Die Fotoqualität ist nicht so berauschend, da ich sie wie bei bei mir üblich nach der Nähsession mitten in der Nacht im Flur geschossen habe. Das mit mir und den Fotos ist ja auch so eine Geschichte, aber (da halte ich es jetzt mal knapp und mit Michael Ende) die soll ein andermal erzählt werden.

Naja und wie das mit einem Rausch so ist, kann man denn auch ganz gut ausschlafen. Er hielt also nicht lange vor.

Irgendwann habe ich mich dann auch erbarmt und mein Nähkränzchen Kleid fertig genäht. Dann ist aber an der Stelle, wo die Paspel auf den Reißverschluss trifft, einfach aufgeplatzt, also der Reißverschluss und da ich mir nicht vorstellen kann, dass man so einen Nahtverdeckten irgendwie reparieren kann und ich zur Arbeit ja nicht mit Sicherheitsnadeln in der Seitennaht erscheinen konnte, musste ich den Reißverschluss komplett aufreißen und mich wieder rauswinden aus dem Kleid. Das landete dann also wieder in der Ecke.

In der Zwischenzeit habe ich dann einfach mal den Sommer gelebt so gut es ging und mehr Freude am Stricken gehabt.

Dann habe ich mich erbarmt, das Dingens nochmal aufgetrennt und hinten an der Taillennaht noch eine kleine Hohlkreuzkorrektur gemacht, wenn ich den doofen Reißer eh nochmal neu machen muss, und habe es dann fertig genäht mit neuem Nahtverdecktem vom Markt. Meine andere Hälfte hat dann netterweise auch Draußen-Fotos vom Kleid gemacht, weswegen ich es nun zeigen kann. Tadaa!
































Und soll ich euch wat sajen? Der beschissene neue nahtverdeckte Reißverschluss ist eine halbe Stunde danach auch aufgeplatzt. Ich werd noch verrückt. Demnächst gehe ich mir einen Metallreißverschluss kaufen und scheiße auf nahtverdeckt. Echt mal!

Aber egal, mein neues Kleid vom gestrigen Post versöhnt mich. Ich bin also tiefenentspannt und mache weiter, wenn ich Lust dazu habe.

Und jetzt husch husch zur lieben Frau Crafteln, die extra auf meine Bitte hin, die Linkliste noch offen gelassen hat, und schaut euch die anderen tollen Blümchensachen an.

Kommentare:

  1. Die Sachen sehen toll aus, auch wenn es dich Kraft gekostet hat. Das Kleid ist der Hammer, beide Versionen. I love Biesen! Kragen und überhaupt. Ja, sch.... auf nahtverdeckte Reissverschlüße. Ich kann sowas gar nicht, weil mich das nicht interessiert, ob ich den Reißer sehen kann oder nicht, hauptsache der Stoff bleibt nicht andauernd darin hängen.
    Viele Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  2. Das rote Blümchenkleid ist der Hammer mit den vielen schönen Details. Die Spitzenärmel, der Spitzeneinsatz im Rücken, Biesen und Paspeln sehen klasse aus, Stoff und Schnitt des Kleides sind auch toll. Vielleicht mußt du mal deine Reißverschlußbezugsquelle wechseln ?
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Der Spitzeneinsatz im Rücken ist toll, das hat sich gelohnt, dass du das Kleid jetzt mal fertiggenäht hast! Wenn auch nur für einmal anziehen. Von den nahtverdeckten Reißverschlüssen vom Markt bin ich nich tmehr überzeugt, seitdem ich mich zweimal aus einem Rock heraustrennen musste (der RV war teilweise aufgeplatzt, an anderer Stelle hakte er und ließ sich nicht mehr aufziehen). Ich muss in nächster Zeit sowieso wegen einem anderen RV zu Yavas nach Charlottenburg, vielleicht bringe ich von da einfach mal ein paar mehr nahtverdeckte mit, und wir testen die mal? Der teilbare, den ich da gekauft hatte, war ein MarkenRV von Ykk, die scheinen da gute Sachen zu haben.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du magst, sag mal Bescheid, wenn du vorhast dort hinzugehen. Ich käme gern mit. LG

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.