Samstag, 22. Dezember 2012

Geh und spiel mit deinen Puppen, Baby!

Wie vielleicht jemand mitbekommen hat, habe ich mich recht lautlos aus dem Weihnachtskleid Sew Along rausgeschlichen. Ich habe meinen Kleidungswunsch erstmal hinten angegestellt und etwas anderes gemacht.
Meine kleine verrückte Lieblingsazubinekollegin hatte Geburtstag am Dienstag und ich habe ihr ein Geschenk genäht. Man muß dazu erwähnen, daß sie nicht nur verrückt ist, sondern auch auf Kätzchen, Einhörner, flauschige Dinge, Leopardenmuster, flauschige Dinge und rosa Haare steht. Und auf das Kleid, das Baby beim Schlußtanz von Dirty Dancing trägt.
In Anlehnung an dieses Kleid nähte ich ihr aus einem großen Haufen übelkeiterregendem Stoff einen schön schwer fallenden Tellerrock. Da sich niemand so richtig einigen kann, ob dieses Kleid jetzt eigentlich rosa oder weiß ist, entschied ich mich für mehrere Schichten rosa und weiße Stoffe.
 Mein Kater, die kleine Prinzessin, fand den Haufen großartig. Leider gibt es kein Beweisfoto, nur Katzenhaare, die hinterlassen wurden.

Der Tellerrock besteht aus vier ganzen Tellern, einem Bund und einem Reißverschluß, den ich in einen Abnäher gearbeitet habe. Die unterste Schicht besteht aus weißem Futtersatin, darüber rosa Schleiertüll, darüber rosa Chiffon und ganz oben weißer Chiffon. Alle Stoffe sind vom Maybachufer und haben insgesamt vielleicht 20€ gekostet. Den Baumwollstoff und Einlage für den Bund und den Reißverschluß hatte ich noch hier rumliegen.
Es war gar nicht so einfach, den Reißverschluß ordentlich an die 4 Lagen Stoff zu nähen und vor allem den Saum einigermaßen gerade zu bekommen. Da habe ich ein wenig schlechte Laune bekommen.
Irgendwann kam dann der typische Punkt von "Ist mir egal, ich lass das jetzt so." Da war es dann auch fast schon 2 Uhr.
Eingepackt sah es dann so aus.
Übrigens ist in dem rosa Päckchen das großartige Buch von Frau Nahtzugabe. Schließlich will ich nicht immer nur für andere Menschen nähen, sondern mit ihnen. Und die Kleene würde sich immerhin gern selbst eine Nähmaschine schenken hat sie gesagt.

Wie erwünscht und erwartet war die Freude riesengroß fast so groß wie die Freude über das kniehohe flauschige Einhorn und es wurde sofort anprobiert.


 (Leider sind die Farben mal wieder nicht so gut.)
Da hat sich die Mühe ja gelohnt. Puh!

Kommentare:

  1. Auch großartig! Schönes Gefühl wenn's gefällt, oder? Kommste spontan rocken heute Abend? Würde mich freuen! Ansonsten schönes Fest! Lass dir auch was feines schenken! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Geschenk, Lotti!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock steht deiner Kollegin großartig!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.